Visabestimmungen

Ab 28.03.2017: Visumfreie Reisen in den Schengenraum für georgische Staatsangehörige

Die EU garantiert die Freiheit Europas

Unter dem nachstehenden Link finden Sie ein FAQ (häufige Fragen & Antworten) bezüglich der ab 28.03.2017 möglichen visumfreien Reisen in den Schengenraum für georgische Staatsangehörige. Bitte beachten Sie, dass die Befreiung von der Visumpflicht noch nicht in Kraft getreten ist.

Wartezeiten Visastelle

Hinweis: Aufgrund einer besonders großen Nachfrage nach Terminen verzeichnet die Visastelle zur Zeit leider sehr lange Wartezeiten zur Abgabe von Visaanträgen für kurzfristige Aufenthalte (Schengenvisa). Bitte beantragen Sie daher Ihr Visum möglichst frühzeitig! Die Beantragung eines Visums für einen Aufenthalt von bis zu 90 Tagen ist bereits drei Monate vor der geplanten Einreise in den Schengenraum möglich. Es wird dringend empfohlen, von dieser Möglichkeit Gebrauch zu machen.

Wichtiger Hinweis für Autokäufer

Ab sofort werden Schengenvisa für Geschäftsreisen zum Zweck des Autokaufs mit folgender Gültigkeit erteilt:

1. Visum:

Für 10 Aufenthaltstage mit genauen Reisedaten, MULT-Einreisen

2. und 3. Visum:

Für einen Zeitraum von 3 Monaten (90 Aufenthaltstage), MULT-Einreisen

Ab dem 4. Visum:

Für einen Zeitraum von 6 Monaten (90 Aufenthaltstage), MULT-Einreisen

Bitte achten Sie darauf, eine Reisekrankenversicherung abzuschließen, die den gesamten möglichen Aufenthaltszeitraum abdeckt.

Visumbeantragung: Voraussetzungen und Verfahren

Visa Bild vergrößern (© dpa / picture-alliance)

Welche Arten von Visa gibt es? Welche Unterlagen werden für den Visumantrag benötigt? Die Merkblätter der Botschaft informieren Sie hierüber.

Geld

Visagebühren

Die Visagebühren werden in Euro festgesetzt und sind in georgischen Lari und ausschließlich in bar zu zahlen. Je nach Kursentwicklung zwischen georgischen Lari und Euro kann es daher zu Schwankungen der tatsächlich in Landeswährung zu zahlenden Gebühren kommen. Eine Zahlung mit Kreditkarte ist nicht möglich.

VIS - Visa Information System

Wichtige technische Neuerung ab 23. Juni 2015:

Ab dem 23. Juni 2015 müssen bei der Antragstellung grundsätzlich auch die Antragsteller, die ein Visum für bis zu 90 Tage beantragen (Besuchs-, Geschäfts-, Tourismusvisa usw.), ihre Fingerabdrücke in der Visastelle abgeben. Hintergrund ist die Einführung des Visa Information System (VIS) auch in Georgien.

Das VIS ist ein System für den Austausch von Visa-Daten zwischen den Schengener Staaten. Die Hauptziele des VIS bestehen darin, die Verfahren der Visumbeantragung zu vereinfachen, Kontrollen an den Außengrenzen zu erleichtern und die Sicherheit - auch für den Antragsteller - zu erhöhen. Untenstehend finden Sie Merkblätter der EU zur Einführung des VIS in Georgien sowie zum VIS allgemein (in englischer Sprache). Weitere Informationen erhalten Sie zudem unter folgendem Link:

VIS - Visa Information System

NEU: Aufenthaltsrechner

Ihnen wurde ein Schengen Visum mit längerer Gültigkeitsdauer zur mehrfachen Einreise erteilt, Sie sind mit dem Visum bereits nach Deutschland eingereist und Sie sind sich nun unsicher, ob Ihnen für den nächsten geplanten Aufenthalt noch ausreichend Tage zur Verfügung stehen? Mit dem Aufenthaltsrechner können Sie die Ihnen noch zur Verfügung stehenden Aufenthaltszeiten berechnen: http://www.intranet.doi-de.net/bpol/Aufenthaltsrechner/aufenthaltsrechner.htm

Liste der visumpflichtigen Staatsangehörigkeiten

Welche Staatsangehörige benötigen ein Visum zur Einreise nach Deutschland? Einen Überblick finden Sie hier:

Apostille

Hinweis: Apostille statt Legalisation

Im Februar 2010 ist zwischen der Republik Georgien und der Bundesrepublik Deutschland das "Haager Übereinkommen zur Befreiung ausländischer öffentlicher Urkunden von der Legalisation"  in Kraft getreten. Durch diesen Staatsvertrag sind öffentliche Urkunden von der Legalisation befreit. Die Botschaft nimmt daher keine Legalisation von öffentlichen Urkunden aus Georgien mehr vor. Stattdessen ist eine Apostille bei den zuständigen georgischen Behörden einzuholen.

Apostillen für deutsche öffentliche Urkunden müssen bei den zuständigen Behörden in Deutschland eingeholt werden.

NEU: Terminvergabe über RK-Termin

Achtung

Für die Beantragung eines Visums oder eines deutschen Reisepasses bedarf es der vorherigen Terminvereinbarung mittels Call-Center (Visa) oder RK-Termin (Pass).  NEU: Ab 28.03.2017 wird die Terminvereinbarung einheitlich über RK-Termin abgewickelt. Dies bedeutet, dass auch die Vereinbarung von Terminen zur Beantragung eines Visums über RK-Termin erfolgt. Auf der unten verlinkten Seite finden Sie weitere Informationen.  Für alle weiteren Konsularangelegenheiten besteht weiterhin die Möglichkeit der Vorsprache ohne vorherige Terminvereinbarung im Rahmen der Konsularsprechstunde immer dienstags und donnerstags zwischen 14 und 15 Uhr.

Adresse, Öffnungszeiten und Erreichbarkeit der Botschaft in Notfällen