4. „EXPO Deutschland“ und deutsche Unternehmerdelegation am 21.05.2014 in Tiflis

Am 21.05.2014 veranstaltete die Deutsche Wirtschaftsvereinigung (DWV) die 4. „EXPO Deutschland“ in Georgien. Die Ausstellung fand dabei erstmals in Kooperation mit der CaucasusBuild – der größten Messe Georgiens – auf dem Messegelände von „Expo Georgia“ in Tiflis statt. Knapp 70 deutsche Unternehmen und Organisationen präsentierten über 1.000 Besuchern aus Wirtschaft, Politik, Presse und der interessierten Öffentlichkeit ihre Produkte und Dienstleistungen für den georgischen Markt.

In seiner Eröffnungsrede hob Botschafter Hennig die positive Dynamik in den deutsch-georgischen Wirtschaftsbeziehungen hervor, die sich auch in den gestiegenen Ausstellerzahlen der „EXPO Deutschland“ zeige. Mit seinem klaren Kurs in Richtung demokratischer Transformation, in Richtung eines Dialogs mit all seinen Nachbarn und in Richtung Europa habe Georgien Vertrauen gewonnen – nicht zuletzt bei ausländischen Unternehmen.

Die bevorstehende Unterzeichnung des Assoziierungsabkommens mit der EU sei der vorläufige Höhepunkt dieser Entwicklung. Botschafter Hennig rief dazu auf, die im Anschluss an die Unterzeichnung anstehenden Anpassungen nicht als Hindernisse und Kosten für Georgien und seine Unternehmen aufzufassen, sondern als Chance für Reformen und eine Investition in die Zukunft. Er zeigte sich zuversichtlich, dass die Reformen und die Realisierung des Freihandels mit Europa neue Anreize für ausländische Firmen schaffen, in Georgien auch als Investoren stärker aktiv zu werden.

Die gesamte Rede des Botschafters anlässlich der Eröffnung der „EXPO Deutschland“ finden Sie hier:

Grußwort von Botschafter Hennig zur Eröffnung der Messen „4. EXPO Deutschland“ und „19. Caucasus Build“ [pdf, 37.92k]

Gleichzeitig zur „EXPO Deutschland“ traf eine deutsche Unternehmerdelegation ein, die Georgien vom 21. bis 23.05. besuchte und vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unterstützt wurde.

12 Unternehmen nutzten ihren Aufenthalt, um sich vor Ort ein Bild zu machen von der Situation und vor allem vom Potenzial für ein zukünftiges Engagement in Georgien. Im Interesse stand der Sektor Kreislaufwirtschaft und Umweltschutz – insbesondere Abwasser- und Abfallmanagement / Recycling. Hierzu wurden Gespräche mit Vertretern zuständiger Ministerien und Behörden, privaten Unternehmen und internationalen Gebern geführt.

Mit einem Wirtschaftsempfang der Deutschen Botschaft auf dem Messegelände der EXPO konnten am Abend in geselliger Atmosphäre die Gespräche vertieft und Erfahrungen ausgetauscht werden.

4. „EXPO Deutschland“ und deutsche Unternehmerdelegation am 21.05.2014 in Tiflis

Tageszeitungen