Projektbeispiele - Projekte des Jahres 2013

Im Jahr 2013 unterstützte die Botschaft zehn Kleinstprojekte in Georgien für insgesamt 73.268 Euro. Hier erfahren Sie mehr zu den Zielen und Inhalten dieser Projekte.

Vollständige Nutzbarmachung des Tageszentrums des Vereins "ANIKA" durch Einbau eines Fahrstuhls

Fahrstuhl für das Tageszentrum von "ANIKA" Bild vergrößern (© Deutsche Botschaft Tiflis) Partnerorganisation: Verein "ANIKA"

Ort: Tiflis

Zuwendung der Botschaft: 17.790 Euro

Kurze Projektbeschreibung: ANIKA ist eine 1997 von betroffenen Eltern gegründete private Initiative für die Förderung und Betreuung von Kindern mit Behinderungen. ANIKA betreibt in Tiflis zwei Tageszentren, die verschiedene Betreuungs- und Fördermaßnahmen v.a. für Kinder, aber auch für Erwachsene mit Behinderungen anbieten. Das Haupt-Tageszentrum von ANIKA ist hierfür entsprechend eingerichtet, allerdings verfügte das vierstöckige Gebäude bislang über keinen Fahrstuhl, so dass nur die im Erdgeschoss befindlichen Räume für die Betreuung von Personen mit schweren Gehbehinderungen verwendet werden konnten. Mit den Mitteln der Botschaft sowie Mitteln der Stadt Tiflis wurde ein auch für größere Rollstühle geeigneter Fahrstuhl beschafft und im Zentrum montiert. Dadurch können nun auch die Räume auf den übrigen Etagen uneingeschränkt für die Arbeit des Tageszentrums genutzt werden.

Förderung der sozialen Inklusion bedürftiger Kinder und Jugendlicher in Tiflis und Umgebung

Partnerorganiation: Verein "Davitianni"

Ort: Tiflis

Zuwendung der Botschaft: 2.650 Euro

Kurze Projektbeschreibung: Davitianni ist ein von jungen Erwachsenen unter der internationalen Stiftung des georgischen Patriarchats gegründeter Verein, der sich die soziale Inklusion von benachteiligten Kindern und Jugendlichen zum Ziel gesetzt hat. Die Aktivitäten des Vereins richten sich v.a. an Kinder und Jugendliche aus sozial schwachen Familien, an Waisenkinder sowie Kinder von Binnen­flüchtlingen. Im Rahmen des Kleinstprojekts erwarb der Verein Ausrüstung für die Durchführung mobiler Filmvorführungen (Beamer, Laptop, Leinwand, Generator). Dadurch wird der Verein in die Lage versetzt, „Filmclubs“ an verschiedenen Orten in und außerhalb von Tiflis durchzuführen, z.B. in Unterkünften für Binnenflüchtlinge, in Kinderheimen und z.T. auch in Altersheimen.

Herstellung zum Vertrieb von getrockneten Kräutern durch benachteiligte Jugendliche im Dorf Argokhi

Partnerorganisation: Ethic Finance e.V.

Ort: Argokhi

Zuwendung der Botschaft: 5.859 Euro

Kurze Projektbeschreibung: Im Rahmen des Projekts gründeten Jugendliche des Dorfes Argokhi unter Anleitung von Ethic Finance e.V. eine eigene Kooperative zur Herstellung von getrockneter Calendula. Aus den Mitteln der Botschaft wurden der benötigte Pflanzentrockner sowie die Ausstattung des Seminarraums der Kooperative beschafft. Die weiteren Projektkosten deckte der Verein selbst. Das Projekt versetzt die teilnehmenden Jugendlichen erstmals in die Lage, ein eigenes Einkommen zu erwirtschaften, aus welchem sie ihren Lebensunterhalt bestreiten können. Die Jugendlichen erhalten wichtige Fachkenntnisse, die ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt verbessern. Über den erfolgreichen Betrieb der Kooperative erhalten viele von ihnen zudem eine konkrete berufliche Perspektive in ihrem Heimatdorf.

Ausstattung eines Klassenraums für Kinder mit Behinderungen in Lantschchuti

Partnerorganisation: Öffentliche Schule Nr. 3 der Stadt Lantschchuti

Ort: Lantschchuti

Zuwendung der Botschaft: 1.745 Euro

Kurze Projektbeschreibung: Die öffentliche Schule Nr. 3 in Lantschchuti ist an einer landesweiten Initiative zur Einführung „inklusiver Bildung“ an georgischen Schulen beteiligt und nimmt seit dem Schuljahr 2011/2012 Kinder mit Behinderungen auf. Mit den Mitteln der Botschaft wurde ein Klassenraum für die Betreuung von Schülerinnen und Schülern mit Behinderungen eingerichtet und der Bau einer Rampe für Rollstühle zum Eingang des Schulgebäudes finanziert.

Erweiterung der sozialen Zentren für alleinstehende Senioren in Kutaissi

Bus für das Altentageszentrum in Kutaissi Bild vergrößern (© Nationaler Hilfsfonds Kutaissi) Partnerorganisation: NRO "Nationaler Hilfsfonds"

Ort: Kutaissi

Zuwendung der Botschaft: 24.546 Euro

Kurze Projektbeschreibung: Die NRO "Nationaler Hilfsfonds" betreibt zwei soziale Zentren für alleinstehende Senioren in Kutaissi. Diese bieten eine Anlauf- und Aufenthaltsstelle für über 500 alleinstehende ältere Menschen aus der Stadt Kutaissi und Umgebung. Diese kommen tagsüber in die Zentren, um sich dort mit anderen Senioren zu treffen, sich und ihre Wäsche zu waschen, Schach zu spielen, zu singen und zu basteln. Leider waren die Zentren für Personen, die deren Hilfe eigentlich am dringendsten bräuchten, oft nicht erreichbar: Das in der Stadtmitte gelegene Zentrum befindet sich im 1. Stock und war bislang nur über eine Treppe zu erreichen. Gehbehinderte Personen und Rollstuhlfahrer konnten dieses Zentrum daher nicht betreten. Auch das zweite Zentrum war aufgrund seiner Lage am Stadtrand für diese Personen nicht zu erreichen. Die Botschaft finanzierte daher den Einbau eines Fahrstuhls in das Zentrum in der Stadtmitte sowie die Anschaffung eines Kleinbusses, mit dem gehbehinderte Personen zu Hause abgeholt und in die Zentren gebracht werden können.

Erweiterung des Computerraums des Behindertenverbands von Terdschola

Partnerorganisation: Behindertenverband von Terdschola

Ort: Terdschola

Zuwendung der Botschaft: 1.098 Euro

Kurze Projektbeschreibung: Der Behindertenverband von Terdschola betreibt als Teil seiner Förderangebote einen Computerraum, in dem Mitgliedern kostenlose Computerkurse angeboten werden. Vorrangiges Ziel ist es, den Kursteilnehmern Qualifikationen zu vermitteln, die ihnen bei der Suche nach einer bezahlten Tätigkeit helfen können (wie z.B. die Beherrschung von Office-Programmen etc.). Mit den Mitteln der Botschaft stattete der Verband zwei weitere Computerarbeitsplätze aus, um sein Förderangebot zu erweitern.

Verbesserung der Ausstattung einer Schule für Kinder mit Behinderungen in Tiflis

Verbesserung der Ausstattung der Schule für Kinder mit Behinderungen Bild vergrößern (© Deutsche Botschaft Tiflis) Partnerorganisation: Zentrum für freie Pädagogik

Ort: Tiflis

Zuwendung der Botschaft: 4.411 Euro

Kurze Projektbeschreibung: Das Zentrum für freie Pädagogik betreibt in Tiflis eine Waldorfschule für Kinder mit schweren geistigen und körperlichen Behinderungen. Die Schule nimmt ausschließlich Kinder aus bedürftigen Familien auf, die sich eine spezielle Förderung ihrer Kinder sonst nicht leisten könnten. Insgesamt werden derzeit 90 Kinder in der Schule unterrichtet. Ziel der Schule ist es, die Entwicklung dieser Kinder zu unterstützen und sie zur Führung eines selbstständigen Lebens zu befähigen. Mit den Mitteln der Botschaft wurde die z.T. veraltete Ausstattung der Schule erneuert und erweitert. Beschafft wurden u.a. verschiedene Lehrmaterialien und Ausstattungsgegenstände für die Klassenräume.

Neuüberdachung eines Altenheims in Tiflis

Neuüberdachung des Altenheims von "Licht der Güte" Bild vergrößern (© Deutsche Botschaft Tiflis) Partnerorganisation: Stiftung "Licht der Güte"

Ort: Tiflis

Zuwendung der Botschaft: 4.593 Euro

Kurze Projektbeschreibung: Die Stiftung "Licht der Güte" betreibt in Tiflis ein kleines privates Altenheim, in dem derzeit 25 mittellose Senioren kostenlos untergebracht sind, die sich nicht mehr alleine versorgen können und auch keine Familie haben, die sich um sie kümmert. Im Rahmen des Kleinstprojektes wurde das veraltete Blechdach des Altenheims, durch das immer wieder Wasser in das Gebäude eindrang, durch ein neues ersetzt. Zudem wurden Räume mit Wasserschäden renoviert.

Erweiterung der Sozialwerkstatt "Gordesiani" des "Invalidenclubs Gori"

Erweiterung der Sozialwerkstatt "Gordesiani" Bild vergrößern (© Deutsche Botschaft Tiflis) Partnerorganisation: NRO "Invalidenclub Gori"

Ort: Gori

Zuwendung der Botschaft: 6.633 Euro

Kurze Projektbeschreibung: Die vom "Invalidenclub Gori" betriebene Sozialwerkstatt „Gordesiani“ bietet Menschen mit Behinderungen die Möglichkeit, eine Ausbildung im Nähen zu erhalten und dort anschließend eine Anstellung zu finden. Mit den Mitteln der Botschaft wurden weitere Näh- und Stickereimaschinen angeschafft, um die Kapazitäten der Sozialwerkstatt zu erweitern. Dadurch konnten weitere Arbeits- und Ausbildungsplätze in der Sozialwerkstatt geschaffen werden.

Verbesserung der Ausstattung des Diakonischen Pflegediensts in Tiflis

Partnerorganisation: Evangelisch-Lutherisches Diakonisches Werk in Georgien (ELDWG)

Ort: Tiflis

Zuwendung der Botschaft: 3.942 Euro

Kurze Projektbeschreibung: Das ELDWG betreibt einen mobilen Pflegedienst für alleinstehende Senioren, der im Juli 2013 seine Arbeit aufnahm. Im Rahmen des Projekts finanzierte die Botschaft die Anschaffung einer professionellen Grundausstattung für die Pflegekräfte, um die Qualität der angebotenen Pflegeleistungen zu erhöhen.

Projektbeispiele - Projekte des Jahres 2013

Logo Deutsche Zusammenarbeit

Aktivitäten der Bundesrepublik Deutschland in Georgien

Deutschland ist in Georgien mit zahlreichen Maßnahmen aktiv, die zur nachhaltigen Entwicklung Georgiens beitragen. Diese Übersicht bietet eine Zusammenstellung der Projekte der staatlichen und nicht-staatlichen Entwicklungspolitischen Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Georgien und über Eigenmaßnahmen der Deutschen Botschaft. Außerdem informieren wir über Maßnahmen in den Bereichen Kultur und Wirtschaft.

Broschüre: Übersicht der EZ in Georgien [pdf, 542.83k]

Video: Kleinstprojekte in Georgien

Kindergarten "Rtsmena"

Was sind Kleinstprojekte und welche Projekte wurden im Jahr 2015 in Georgien gefördert? In Kooperation mit mehreren regionalen Fernsehsendern Georgiens und der NGO Anaseuli entstand folgender Dokumentarfilm, der diesen Fragen nachgeht.

Video: Die Projekte der GIZ und KFW im Blickpunkt

Kamera

Erfahren Sie mehr über die Projekte der GIZ und KFW in Georgien! Im folgenden Film werden die Projekte Management öffentlicher Finanzen im Südkaukasus, Kommunalentwicklung im Südkaukasus, Nachhaltige Bewirtschaftung der Biodiversität im Südkaukasus und Regionale Wirtschaftsförderung im Südkaukasus, sowie die Schwerpunktförderbereiche Wasser und Energie der KfW vorgestellt

Kontakt

Daniel Haas
Leiter des Referats für entwicklungspolitische Zusammenarbeit
Botschaft der Bundesrepublik Deutschland
Sheraton Metechi Palace Hotel
Telawi Str. 20, 0103 Tiflis
Tel.: 00995 - 32 - 24 47 300
E-Mail: S. untenstehenden Link

Laufende Projekte der Entwicklungszusammenarbeit in Georgien

Auf untenstehender Website finden Sie eine aktuelle Übersicht aller derzeit aus deutschen öffentlichen Mitteln unterstützten EZ-Projekte in Georgien, wenn Sie im Suchbereich „Funding Source“ als Suchwort „Germany“ eingeben.

www.eaims.ge

Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

BMZ

Informationen zur deutschen Entwicklungszusammenarbeit insgesamt sowie zu den Förderangeboten der Bundesregierung für deutsche und ausländische Nichtregierungsorganisationen finden Sie auf der Webseite des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).