Projektbeispiele - Projekte des Jahres 2014

Im Jahr 2014 unterstützte die Botschaft sieben Kleinstprojekte in Georgien für insgesamt 54.978,66 Euro. Hier erfahren Sie mehr zu den Zielen und Inhalten dieser Projekte.

Einrichtung eines Kinderbetreuungszentrums in Ergneti

Partnerorganisation: Rehabilitations- und Entwicklungszentrum Ergneti

Ort: Ergneti/ Region Shida Kartli

Zuwendung der Botschaft: 7.849,43 €

Kurze Projektbeschreibung:

Aus den Mitteln der Zuwendung der Botschaft wurde ein Raum des im Krieg 2008 zerstörten Hauses wiederhergestellt. In diesem Raum wurde ein Kindergarten eingerichtet, der ca. 20 Kleinkindern des Dorfes Ergneti jeden Tag der Woche offen steht. 

Förderung von IDPs und deren Gastgebergemeinden (insbesondere Frauen und Jugendliche) in Shida Kartli

Assoziation "Rural Development for Future Georgia (RDFG)" Bild vergrößern (© Assoziation "Rural Development for Future Georgia (RDFG)")

Partnerorganisation:  Assoziation "Rural Development for Future Georgia (RDFG)"

Ort:Dörfer Shashvebi, Khurvaleti, Skra, Berbuki, Karaleti / Region Shida Kartli

Zuwendung der Botschaft: 10.338,65 €

Kurze Projektbeschreibung: Das Projekt dient insbesondere der Unterstützung von Binnenflüchtlingen, die aufgrund der kriegerischen Auseinandersetzungen Anfang der 1990er Jahre oder im Zuge des Kriegs zwischen Georgien auf der einen und der Provinz Südossetien und Russland auf der anderen Seite aus ihrer südossetischen Heimat nach Georgien geflohen sind. Aus den Mitteln der Zuwendung wurde die Ausbildung von Trainern für  Computer- und Kunsthandwerkskurse, sowie die Erneuerung und Erweiterung der IT-Ausstattung der Sozialzentren finanziert.

Verbesserung des Zugangs der örtlichen Bevölkerung zu medizinischen Dienstleistungen im Bezirk Nikozi und Einrichtung einer telemedizinischen Verbindung nach Südossetien

Ambulanz von Nikosi Bild vergrößern (© Ambulanz von Nikosi)

Partnerorganisation:  Ambulanz von Nikosi / NGO "Bridge of Friendship Kartlosi"

Ort: Nikozi

Zuwendung der Botschaft: 6.250,00€

Kurze Projektbeschreibung: Das Projekt besteht aus zwei Komponenten: Im Rahmen der ersten Komponente führte die Ambulanz von Nikozi eine Aufklärungskampagne über die Wichtigkeit der richtigen Einstellung des Schilddrüsenhormonspiegels für die reproduktive Gesundheit in den umliegenden Dörfern durch. Im Rahmen der zweiten Komponente beschaffte die Ambulanz von Nikozi die nötige Hardware zur Einrichtung eines telemedizinischen Dienstes. Über den telemedizinischen Dienst können Ärzte in anderen Dörfern der Region und in Südossetien schwierige Fälle mit den Ärzten der Ambulanz von Nikozi erörtern, so dass die Patienten nicht in jedem Fall gleich selbst nach Nikozi reisen müssen.

Renovierung und Einrichtung eines Hauses für die Förderung von hörbehinderten Menschen in Sugdidi

Union der hörbehinderten Menschen Bild vergrößern (© Deutsche Botschaft)

Partnerorganisation:  Union der hörbehinderten Menschen

Ort: Sugdidi

Zuwendung der Botschaft: 7.670,21,00€

Kurze Projektbeschreibung: Die „Union der hörbehinderten Menschen“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, Personen mit Hörbehinderungen zu helfen. In ihrem Zentrum in Sugdidi bietet sie u.a. kostenlose Kurse in Gebärdensprache an und bietet hörbehinderten Menschen einen Ort, an dem sie sich mit anderen Menschen, die das gleiche Schicksal teilen, austauschen und soziale Kontakte pflegen können. Mit Mitteln der Botschaft wurde das Zentrum für hörbehinderte Menschen renoviert und ausgestattet.

Renovierung und Einrichtung von Aula, Küche, Schlafzimmer, Toiletten und Waschraum eines Kindergartens

Kindergarten "Rtsmena" Bild vergrößern (© Deutsche Botschaft)

Partnerorganisation: Kindergarten "Rtsmena"

Ort: Dorf Kakhati

Zuwendung der Botschaft: 19.115,94€

Kurze Projektbeschreibung: Mit Mitteln der Botschaft wurde der schimmelbelastete, baufällige Kindergarten renoviert. Der Kindergarten wird derzeit von 93 Kindern besucht, von denen knapp die Hälfte aus Binnenflüchtlingsfamilien (Internally Displaced Persons, IDPs) stammt. Die meisten Kinder stammen aus sozial schwachen Familien.

Einrichtung einer Zentralheizung in einem Altenheim

Altenheim "Licht der Güte" Bild vergrößern (© Deutsche Botschaft)

Partnerorganisation: Altenheim "Licht der Güte"

Ort: Tiflis

Zuwendung der Botschaft: 1.571,62€

Kurze Projektbeschreibung: Die Stiftung "Licht der Güte" betreibt in Tiflis ein kleines privates Altenheim, in dem derzeit 25 mittellose Senioren kostenlos untergebracht sind, die sich nicht mehr alleine versorgen können und auch keine Familie haben, die sich um sie kümmert. Mit Mitteln der Botschaft wurde die  Montage eines Heizungssystems im Altenheim finanziert. 

Einrichtung einer Zentralheizung im Jugendraum eines Tageszentrums für Menschen mit Behinderungen

Partnerorganisation: Organisation "Anika"

Ort: Tiflis

Zuwendung der Botschaft: 2.182,81€

Kurze Projektbeschreibung:

ANIKA ist eine 1997 von betroffenen Eltern gegründete private Initiative zur Förderung und Betreuung behinderter Kinder und Jugendlicher. In den beiden Tageszentren, die ANIKA unterhält, werden für Kinder und junge Erwachsene mit Behinderungen verschiedene Betreuungs- und Fördermaßnahmen angeboten. Mit Mitteln der Botschaft wurde im Jugendraum Anika ein Heizungssystem installiert.