1. Besuch des Mitglieds des Deutschen Bundestags Dr. Martin Pätzold in Georgien
  2. Touristen vor Brandenburger Tor Umfrage: Deutschland behält positives Image
  3. Lothar Matthäus zur WM-Vorbereitung in Georgien

Besuch des Mitglieds des Deutschen Bundestags Dr. Martin Pätzold in Georgien

Am 19.Juni 2014 besuchte Dr. Martin Pätzold, Mitglied des Deutschen Bundestags und Berichterstatter der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für Armenien und Georgien im Ausschuss für Europäische Angelegenheiten, Georgien. Herr Dr. Pätzold nutzte seinen Aufenthalt, um sich ein Bild von der aktuellen politischen Situation in Georgien zu machen und mit verschiedenen Persönlichkeiten aus Regierungs- und Parlamentskreisen zusammenzutreffen. So sprach er mit dem Vorsitzenden des Ausschusses für die Europäische Integration, Wiktor Dolidse, und der stellvertretenden Gesundheitsministerin Mariam Dschaschi über den europäischen Kurs Georgiens und die Fortschritte, die im Bereich der Sozialreformen erzielt wurden. Außerdem traf er mit der Leiterin der Europa-Abteilung im Außenministerium, Nino Baratischwili, zusammen. In der Staatlichen Universität Tbilissi (TSU) hielt der Abgeordnete eine Rede zu den Grundwerten der EU und der Rolle Georgiens in Europa und diskutierte anschließend mit den Studierenden über verschiedenste Fragen der europäischen Politik. Desweiteren führte er Gespräche mit Vertretern von Oppositionsparteien und Vertretern der deutschen Wirtschaft in Georgien.

Touristen vor Brandenburger Tor

Umfrage: Deutschland behält positives Image

Deutschlands Image in der Welt bleibt positiv: In einer jährlich in 24 Ländern durchgeführten Umfrage bleibt Deutschland auch 2014 das Land, dessen "Einfluss auf den Gang der Dinge in der Welt" am besten beurteilt wird.

Lothar Matthäus zur WM-Vorbereitung in Georgien

Der deutsche Ex-Fußballer und Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus – 1990 Kapitän der letzten deutschen Weltmeisterelf – und Botschafter Ortwin Hennig trugen sich am 5. Juni als erste Mitglieder des deutschen WM-Fanclubs ein. Gemeinsam besichtigten sie eine Brauerei in der Nähe von Tiflis, die seit 2013 ein deutsches Bier in Lizenz für den georgischen und armenischen Markt produziert. Das Unternehmen hat für die Dauer der Fußball-WM in Brasilien den Fanclub ins Leben gerufen, der zum „public viewing“ der Spiele der deutschen Nationalmannschaft einlädt. Bei dieser Gelegenheit konnten sich Lothar Matthäus und Botschafter Hennig intensiv über zwei Aushängeschilder Deutschlands austauschen, die auch in Georgien hervorragenden Ruf genießen: Fußball und Bier. - Unterschiedliche Meinungen bestand dabei allein in der Frage, wer der nächste Fußball-Weltmeisters sein wird: Während Botschafter Hennig am 13.7. einen Sieg der deutschen Elf erwartet, tippt Matthäus auf Argentinien.

Internationales Parlamentsstipendium (IPS)

Internationales Parlaments-Stipendium (IPS): Neuer Bewerbungsschluss 15. Juli 2014!

Noch bis zum 15. Juli 2014 können Sie sich für ein stipendienfinanziertes Praktikum im Deutschen Bundestag bewerben. Das IPS-Programm richtet sich an hochqualifizierte, politisch interessierte junge Frauen und Männer, die den Willen haben, die demokratische Zukunft ihres Landes aktiv und verantwortlich mitzugestalten. Sehr gute Deutschkenntnisse und gesellschaftliches Engagement sind Voraussetzung.

Pilotprojekt zur zirkulären Migration

Pilotprojekt zur zirkulären Migration geht in die entscheidende Phase

Noch bis zum 27.07.2014 läuft die Bewerbungsfrist für 40 Stellen für georgische Fachkräfte aus den Bereichen Hotel- und Gastronomiegewerbe sowie Krankenpflege, die an einem zeitlich befristeten Arbeitsaufenthalt (ca. 12-18 Monate) in Deutschland interessiert sind. Diese wurden am 20. Juni in einem Pilotprojekt zur Erprobung eines zirkulären Migrationsprogramms zwischen Deutschland und Georgien ausgeschrieben. Die Tätigkeit in Deutschland bietet den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit, ihre Fachkenntnisse auszubauen und zu vertiefen, insbesondere auch durch berufsbegleitend angebotene Fortbildungen. Im Anschluss an ihren Aufenthalt in Deutschland kehren die Fachkräfte nach Georgien zurück, wo sie bei ihrer Wiedereingliederung in den georgischen Arbeitsmarkt unterstützt werden. Das Pilotprojekt ist Teil einer von der EU und der Bundesregierung finanzierten Initiative zur besseren Nutzung des in der EU-Mobilitätspartnerschaft mit Georgien angelegten Entwicklungspotenzials.

Zustimmung zu Assoziierungsabkommen mit Georgien, Moldau und der Ukraine

EU-Flagge Bild vergrößern (© colourbox) Die Bundesregierung hat am 18. Juni der geplanten Unterzeichnung von drei Assoziierungsabkommen der Europäischen Union (EU) mit Georgien, Moldau und der Ukraine zugestimmt. Die Abkommen sollen beim Europäischen Rat am 27. Juni unterzeichnet werden. Ihr Ziel ist es, die politischen und wirtschaftlichen Beziehungen zwischen den drei Ländern und der EU weiter zu vertiefen.Die zwei EU-Assoziierungsabkommen mit Moldau und Georgien sind bereits beim Gipfeltreffen der Östlichen Partnerschaft in Vilnius im November 2013 paraphiert worden. Im April diesen Jahres hatte Außenminister Frank-Walter Steinmeier bei seinem gemeinsamen Besuch mit dem französischen Amtskollegen Laurent Fabius in Georgien und Moldau die Reformfortschritte beider Länder gelobt. Die baldige Unterzeichnung der Assoziierungsabkommen mit der EU bilde einen "wichtigen Meilenstein", so Steinmeier damals.

Paragraph Icon

Neuerungen des georgischen Aufenthaltsrechts ab dem 01.09.2014

Zum 01. September 2014 treten die Neuerungen des georgischen Aufenthaltsrecht in Kraft. Bitte beachten Sie das untenstehende Merkblatt mit Hinweisen für deutsche Staatsangehörige.

Lehrerstudenten im Hörsaal

Der DAAD vergibt zwei Drittlandstipendien für die Deutschsprachige Andrássy Universität Budapest (AUB)

Die Andrássy Universität Budapest (AUB) schreibt auch zwei DAAD-Drittland-Stipendien für ein Masterstudium auf Deutsch in Budapest aus. Die Zielgruppe sind ausländische Graduierte aus Nicht-EU-Ländern. Die Stipendienhöhe beträgt 400,- € plus Reisekostenpauschale und Zuschuss zu den Studiengebühren.

Stau auf einer Autobahn

Fahrzeitenbeschränkungen für LKW während der Ferienzeit 201

In der Zeit vom 1. Juli bis zum 31. August eines jeden Jahres ist der Lkw-Verkehr in der Bundesrepublik Deutschland beschränkt. Informationen erhalten Sie auf der Website des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur unter:

http://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Artikel/LA/lkw-fahrverbot-in-der-ferienreisezeit.html

Berchtesgaden mit Kehlsteinhaus, Salzbergwerk und Nationalpark

Deutschland – immer eine Reise wert!

Sie planen eine Reise nach Deutschland und möchten sich vorab informieren? Die Deutsche Zentrale für Tourismus e.V. (DZT) stellt auf ihrer Webseite umfassende und attraktiv aufbereitete Informationen zu Städten, Kultur, Events, Freizeitaktivitäten oder Geschäftsreisen bereit. Erleben Sie das Reiseland Deutschland multimedial auf www.germany.travel.

(© AA)

Die Rettung der Tempelanlage Angkor Wat

Die Tempelanlage Angkor Wat in Kambodscha ist ein Touristenmagnet und gehört zum Weltkulturerbe. Doch der Zahn der Zeit nagt an dem Bauwerk. Internationale Experten helfen deshalb, Angkor Wat vor dem Zerfall zu retten.

Deutschenliste und Krisenvorsorge

Alle Deutschen, die - auch nur vorübergehend - im Amtsbezirk der Botschaft leben, können in eine Krisenvorsorgeliste gemäß § 6 Abs. 3 des deutschen Konsulargesetzes aufgenommen werden. Die Aufnahme in die Krisenvorsorgeliste erfolgt ab sofort passwortgeschützt im Online-Verfahren. Auch wenn vor Einführung des Online-Verfahrens bereits eine Registrierung erfolgt war, ist eine Neuanmeldung erforderlich, da die bisher manuell geführten Listen durch das neue Verfahren ersetzt werden. Mehr zum Thema finden Sie unter

Bildergalerie Georgien

Besuchen Sie unsere Facebook-Seite!

Adresse, Öffnungszeiten und Erreichbarkeit der Botschaft in Notfällen

Der Botschafter

Ortwin Hennig ist Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Georgien

Reise- und Sicherheitshinweise

Am Eingang Werderscher Markt

des Auswärtigen Amts zur aktuellen Lage in Georgien unter folgendem Link:

Deutsche Internationale Schule Tbilissi

Deutsche Internationale Schule Tbilissi

Deutschland - Land der Ideen

Logo Land der Ideen

Deutschland ist das Land der Ideen! An je einem Tag im Jahr präsentieren 365 Orte sich und ihre Ideen der Öffentlichkeit.

Sicher reisen - mit der App des Auswärtigen Amts

Sicher Reisen

Die App des Auswärtigen Amts. Der Name ist Programm. Das Auswärtige Amt hat für Sie die nötigen Informationen für eine sichere und möglichst reibungslose Auslandsreise in einer Anwendung zusammengefasst.